News Detail

Palm Hills Real Estate.

Wie sehen die typischen Häuser in der Dominikanischen Republik aus? Ein Leitfaden

Häuser in anderen Ländern sehen oft ganz anders aus, als wir es gewohnt sind. Und dafür gibt es meist gute Gründe. Wenn Sie sich also fragen, wie typische Häuser in der Dominikanischen Republik aussehen, dann ist dies der perfekte Artikel. Wir erklären Ihnen die Häusertypen, die Sie in der Dominikanischen Republik antreffen werden, sowie die verwendeten Materialien und andere Informationen.

Beginnen wir mit einer kurzen Referenzliste, dann gehen wir in die Details…

Arten von Häusern in der Dominikanischen Republik
⦁ Wohnungen, meist in Städten
⦁ Ländliche Grundstücke, meist Bauernhöfe und Fincas
⦁ Nachhaltige Häuser
⦁ Kasernen, kleine Hütten und Bohios in Plantagenregionen

Wie diese Häuser aussehen und gebaut sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab und spiegelt auch koloniale Einflüsse wieder, auf die wir gleich noch eingehen werden. Einige eignen sich vor allem für den Kauf des Grundstücks auf dem sie stehen, andere wiederum sind ideale Kaufobjekte.

Vor allem ländliche Grundstücke sind sehr begehrt, und die Preise sind im Vergleich zu anderen Immobilienarten noch relativ niedrig. Sie können einige gute Beispiele für ländliche Grundstücke hier finden. 

Die gängigsten Haustypen in der Dominikanischen Republik

Im Folgenden finden Sie weitere Einzelheiten zu den häufigsten Immobilienarten, die Sie wahrscheinlich finden werden.

Freistehende Häuser

Abgelegene und freistehende Häuser sind die Regel Villen oder eine Gruppe von freistehenden Häusern, die von einer bewachten Anlage umgeben sind. Dies gewährleistet eine größere Privatsphäre und möglicherweise ein Stück Land, das das Grundstück umgibt. Dies sind die Hauptgründe, warum sich viele für freistehende Häuser in der Dominikanischen Republik entscheiden.

Im Durchschnitt sind 80%  freistehende Häuser in der Dominikanischen Republik wovon 62 % allein in der Hauptstadt sind.

Freistehende Häuser haben in der Regel einen direkten Zugang von der Straße aus. Einfamilienhäuser in der Dominikanischen Republik gelten auch als exklusiv und können von wohlhabenden oder Großfamilien bewohnt werden

Wohnungen

Apartments sind die Wohnform, die in der Dominikanischen Republik in letzter Zeit immer beliebter werden.

Sie sind die häufigste Art von Immobilien, die in den letzten Jahren in der Hauptstadt gebaut wurden. Nach aktuellen Daten sind derzeit 6,8 % der Häuser im ganzen Land Apartments und machen 24 % der Häuser im zentralen Teil von Santo Domingo aus.

Die Wohnungen in der Dominikanischen Republik sind fast gleich, wie sie Allgemein auf der ganzen Welt zu finden sind.

Diese Gebäude sind wie viele andere Wohnungen, welche Sie vielleicht kennen, die einen gemeinsamen Eingang vom Flur oder einer Treppe, direkten Zugang zur Straße bieten.

In der Regel sind sie zwischen 4 und 8 Stockwerke hoch und enthalten auf jeder Etage zwei nebeneinander liegende Wohnungen.

Der Stil bzw. die Architektur der Wohnungen in der Dominikanischen Republik variiert natürlich, was hauptsächlich auf die kolonialen Einflüsse zurückzuführen ist.

Bauernhöfe und Fincas

Häuser auf dem Lande und Bauernhöfe oder Fincas (Kleinbauernhöfe) zeichnen sich durch einen einzigartigen Stil und eine Architektur aus, bei der typische Materialien der Region verwendet werden.

Ländliche Häuser haben auch ein spezifisches Konstruktionssystem, bei dem einfache industrielle Elemente verwendet werden, wobei die volumetrischen Ergebnisse, die Farben, die Details und die räumlichen Beziehungen eindeutig dazu beitragen, die Gruppe von Menschen oder die Gemeinschaft zu identifizieren, die in der Region oder dem Haus leben.

Ein typisches dominikanisches Haus in ländlichen Gebieten oder auf Bauernhöfen besteht aus einfachen Räumen mit einem rechteckigen Grundriss und ist in der Regel in zwei nebeneinander liegende Teile unterteilt, die den Hauptwohnraum bilden, zusammen mit einem oder zwei Schlafzimmern, in denen die Bewohner schlafen.

In den traditionellen, nicht modernisierten Versionen dieser Häuser befinden sich die Küche und die Latrine normalerweise außerhalb des Hauses. Die Häuser haben in der Regel auch eine hölzerne Laube, die mit Palmenblättern überdacht ist, um sie vor Sonnenlicht und Hitze zu schützen.

Fußböden

Die Böden dieser Häuser bestehen oft aus verdichteter Erde. Dies ist eine traditionelle Technik in vielen asiatischen Ländern, bei der Fundamente, Böden und Wände aus natürlichen Rohstoffen wie Erde, Kreide, Kalk oder Kies gebaut werden.

In einigen Häusern sind die Böden aus Holz und zunehmend auch aus Zement. Die Böden reichen in der Regel 30 cm über das Haus hinaus und dienen als schützende Basis oder Plattform für das Haus.

Bei einigen Haustypen gibt es in den Dörfern, ländlichen Gebieten oder Bauernhöfen keine Unterteilungen. Auch die Strukturierung oder das Schema dieser Häuser folgt in den meisten Fällen keinem festgelegten Plan oder Kriterien und wirkt fast immer malerisch unorganisiert.

Dies ist zumeist eine Folge des Lebensstils und der Beschäftigung bestimmter Gruppen oder Gemeinschaften in diesen Dörfern, ländlichen Gebieten oder Bauernhöfen. Das tägliche Leben wird größtenteils außerhalb des Hauses verbracht, um den Lebensunterhalt zu verdienen, so dass das Haus hauptsächlich zum Essen und Schlafen genutzt wird.

Die drei oben genannten Immobilientypen machen den Großteil der Immobilien in der Dominikanischen Republik aus. Aber damit Sie andere Immobilien leichter identifizieren können waehrend ihrer Suche , wollen wir einige der weniger verbreiteten Immobilien besprechen, auf die Sie stoßen könnten.

Nachhaltige Häuser

Diese Häuser, die etwa 0,9 % der Häuser in der Dominikanischen Republik ausmachen, werden durch die Wiederverwendung von Materialien und improvisierten Grundrissen auf der Grundlage leicht verfügbarer Materialien gebaut. In der Regel mit einem geringeren Budget.

In der Regel werden sie mit dem gebaut, was die Menschen in ihren entlegenen ländlichen Gebieten oder Dörfern finden können und worauf sie Zugriff haben, meist Holz, Metall und andere Grundmaterialien

Viele dieser Arten von Häusern sind billiger und reif für den Kauf und die Modernisierung und machen nur 0,9 % aller Häuser in der Dominikanischen Republik aus.

Baracken, kleine Hütten und Bohios

Eine Baracke ist ein weiterer Haustyp, den man in der Dominikanischen Republik antreffen kann, obwohl er seltener vorkommt.

Eine Baracke ist in der Regel eine Etagenwohnung mit einem einzigen Dach und ist häufig in den „bateyes azucareros“ anzutreffen. Dabei handelt es sich um das Gebiet des Landes, das traditionell von Zuckermühlen und Plantagen umgeben ist.

Es handelt sich um eine ländliche Gemeinde in der Nähe einer Zuckerrohrplantage, deren lokale Wirtschaft im Allgemeinen von der Arbeit in diesen Plantagen lebt.

Normalerweise werden diese Häuser von den Zuckerrohrplantagen ihren Arbeitern als vorübergehende Wohneinheiten zur Verfügung gestellt. Festangestellte in der Region bauen ihre eigenen Häuser wie kleine Hütten oder Bohios  auf firmeneigenen Grundstücken.

Diese Art von Immobilien sollten Sie nur mit Blick auf die zukünftige Erwerbung von Land  in Betracht ziehen.

Kolonialer Einfluss auf Immobilien in der Dominikanischen Republik

Im Allgemeinen spiegelt die Architektur der Häuser in der Dominikanischen Republik die kolonialen Einflüsse wider, die das Land im Laufe der Jahre erfahren hat.

In der Regel findet man bei den in der Dominikanischen Republik gebauten Häusern indigene, spanische und kombinierte moderne Einflüsse.

Der moderne Einfluss ist das Ergebnis des zunehmenden Tourismus und der wachsenden Beliebtheit als Urlaubsziel in der Karibik. Sie können eine Auswahl von Häusern sehen, die typischerweise karibische Ferienresidenzen sind, die Sie kaufen würden

Häufig verwendete Materialien in Häusern der Dominikanischen Republik

Im Durchschnitt werden die meisten Häuser in der Dominikanischen Republik – vor allem die in den Städten, wie Wohnungen, Villen und unabhängige Häuser – überwiegend aus Beton gebaut.

Beton ist das bevorzugte Baumaterial, da es ein schweres Material ist, das den Häusern hilft, die Hitze draußen zu halten und gleichzeitig Stabilität zu bieten.

Marmorkeramik erfreut sich in den Städten der Dominikanischen Republik ebenfalls zunehmender Beliebtheit als Material für den klassischen Wohnstil.

Hier finden Sie eine Tabelle mit den typischen Materialien, die in einer typischen Immobilie in der Dominikanischen Republik verwendet werden. Es lohnt sich, diese Tabelle im Hinterkopf zu behalten, denn wir können Sie in diesem Bereich beraten.

Wände                                          Dächer                                              Fußböden
Beton (geschalt)                           Beton                                                Granit, Marmor, Keramik
Betonsteine                                  Zink                                                   Mosaik
Holz oder Palmholz                      Asbest-Beton                                    Beton
Schindel                                       Blattansatz der Königspalme            Lehm
Blattansatz der Königspalme       Palmblätter                                        Holz

Mehr Hilfe zu Immobilien in der Dominikanischen Republik…

Wir hoffen, dass wir Ihnen hier einen Überblick über die typischen Haustypen in der Dominikanischen Republik geben konnten. Wenn Sie mehr Hilfe und Anleitung benötigen, wenden Sie sich bitte an uns, und wir können Ihnen dabei helfen, Ihr ideales Haus oder Ihren idealen Urlaubsort zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Vergleichen

Need help? Chat with us

Suchen